Jetzt staubt’s! – Kirche wählen am 11. und 12. November!

28.08.2017 – „Jetzt staubt’s! – Kirche wählen!“ Unter diesem Motto werden in unserem Erzbistum Köln am 11. und 12. November diesen Jahres die Pfarrgemeinderäte auf Ebene der Seelsorgebereiche gewählt.

Viel hat sich in der vierjährigen Amtszeit der Pfarrgemeinderäte in Staat und Gesellschaft, aber auch insbesondere bei uns im Erzbistum Köln getan. Das brennende Thema des Umgangs mit Flüchtlingen hat nicht nur die Herzen der getauften und gefirmten Engagierten erfasst sondern strahlt auch positiv in die in dieser Frage stark polarisierte Gesellschaft. Durch die Aktion „Neue Nachbarn“ sind die Pfarrgemeinderäte für die gesellschaftspolitische Dimension der Flüchtlingsfrage sensibilisiert worden. Viele Pfarrgemeinderäte haben zusammen mit anderen Gremien und Verbänden den Schritt heraus in die Zivilgesellschaft gewagt und so neue Netzwerke ermöglicht.
Hier hat es mächtig gestaubt! Ist Staub aufgewirbelt worden, sind getaufte Christinnen und Christen ihrer Verantwortung gerecht geworden!

Jetzt staubt’s! – Kirche wählen!

Das Jahr 2017 steht ganz im Zeichen von Wahlen. Nach den Wahlen in den USA und der Amtseinführung des neuen Präsidenten, stehen Wahlen nicht nur in den Niederlanden und Frankreich an, sondern auch wir werden nach den Wahlen im Mai in NRW im Herbst im Bund ein neues Parlament wählen dürfen.
Und dann noch zu guter Letzt PGR-Wahlen, werden sie fragen? Wir in Deutschland haben als Katholikinnen und Katholiken das Privileg, Menschen in synodale Gremien, die von ehrenamtlich engagierten Laien geleitet werden, zu wählen. Auch hier steht im Vordergrund, dass Engagement aus Verantwortung erwächst. Und sei es „nur“ dadurch, das Wahlmandat wahrzunehmen und wählen zu gehen. Hier heißt es eben nicht nur „in die Kirche gehen“, sondern auch „Kirche wählen“!