50 Jahre Breniger Vierseit-Hof in Kommern

Bild: LVR-Freilichtmuseum Kommern

12. September 2017 – Seit 50 Jahren steht der Vierseit-Hof „Blatzheimer Höfchen“ bereits im Freilichtmuseum Kommern. Der Hof stand früher in Brenig am Schornsberg, wo er 1960/61 abgebaut wurde und ins Freilichtmuseum überführt wurde. Dort fand in den Jahren 1966 und 1967 der Wiederaufbau statt.

Zur Feier des Jubiläums lädt das LVR-Freilichtmuseum Kommern die Breniger Bürgerinnen und Bürger am 22. September um 15:00 Uhr ein. An diesem Tag haben sie bei Vorlage des Personalausweises freien Eintritt in das Freilichtmuseum.

Die Volkshochschule Bornheim bietet an diesem Tag ebenfalls eine Studienfahrt mit Führung durch das Freilichtmuseum an. Nähere Informationen zur Studienfahrt sind auf der Veranstaltungsseite der VHS Bornheim/Alfter zu finden.

Die 1556 erbaute Hofanlage ist laut der Chronik von Norbert Zerlett eines der ältesten Bauernhäuser des Vorgebirges. Sie wurde ursprünglich in dem um 1600 untergegangen Dörfchen Frimmersdorf erbaut.