„Schmelztiegel Berlin“ – das Bonner Beethovenfest gastiert wieder in Brenig

 

8.6.2018Eine Veranstaltung im Rahmen des Beethovenfestes Bonn.

Jedes Jahr im September feiert die Beethovenstadt Bonn das Beethovenfest. Dazu begrüßt sie internationale Spitzenorchester, bedeutende Ensembles, prominente Solisten und viel versprechende Nachwuchskünstler.

Berlin Counterpoint spielt die Bläserkammermusik auf internationalem Niveau und präsentiert am 8. September in Brenig Werke von György Ligeti, Ludwig van Beethoven und Maurice Ravel.

Berlin Counterpoint nennt sich eine 2007 gegründete Formation junger Musiker, die Bläserkammermusik auf internationalem Niveau in die Konzertsäle trägt. Der Name ist Programm: Die Stadt Berlin wird als kreativer Schmelztiegel beschworen, in dem Künstler einander begegnen und sich auch dauerhaft zusammenfinden. Im Zentrum des Festivaldebüts steht Beethovens Opus 16. Mit diesem Quintett stellte sich der damals 26-Jährige in Wien in die Tradition Mozarts – allerdings nicht ohne sich mit schroffen Akzenten und symphonischem Pathos vom berühmten Kollegen abzugrenzen. Den Programmauftakt bilden die von Bartók inspirierten Bagatellen für Bläserquintett von György Ligeti, und zum Abschluss erklingt Maurice Ravels »Le tombeau de Couperin« in einer Fassung für Bläserquintett.

Termin: 8. September 2018, 20 Uhr in der Pfarrkirche St. Evergislus, Brenig,
Eintritt ab 32 € inkl. Gebühren. Karten in den bekannten Vorverkaufstellen.