Europawahl 2019 am 26. Mai – Wal-O-Mat wieder online

03.05.2019 – 20.5.2019 – 23.05.2019 – Ein Beitrag der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)
Vom 23. bis 26. Mai 2019 wird das neue Europäische Parlament gewählt. In der Bundesrepublik Deutschland findet die Wahl am 26. Mai 2019 statt. Die Wahl steht unter besonderen Vorzeichen: Nach Lage der Dinge wird die EU nur noch aus 27 Mitgliedstaaten bestehen, weil Großbritannien acht Wochen vorher aus der EU austreten sollte oder auch wird.

Zudem besteht die Aussicht, dass sich die jüngeren Wahlerfolge EU-skeptischer und rechtspopulistischer Parteien auf europäischer Ebene fortsetzen. Sollte es diesen Parteien gelingen, eine gemeinsame Fraktion zu bilden, könnte dies die Agenda des Parlaments deutlich verändern und den Kurs der vertieften europäischen Integration infrage stellen.

Lesen Sie weiter …

Wahl-O-Mat zur Europawahl 2019

Seit 2002 gibt es den Wahl-O-Mat der bpb. Mittlerweile hat er sich zu einer festen Informationsgröße im Vorfeld von Wahlen etabliert: Insgesamt wurde er im Vorfeld von Wahlen über 71 Millionen Mal genutzt.
Seit 3. Mai ist der Wahl-O-Mat zur Europawahl 2019 online.
Finden Sie mit Hilfe des Wahl-o-Mats heraus, wer bei der Europawahl am Besten Ihre Interessen vetritt …

Wie Sie Briefwahl beantragen!

Mit dieser Checkliste klappt das für die Europawahlen am 26. Mai sicher:

  1. Briefwahl beantragen: Das geht bei der Gemeinde, in der Sie Ihren Hauptwohnsitz eingetragen haben (Stichtag der Eintragung 14. April 2019). Schreiben Sie eine formlose Mail an Ihre Gemeinde. Den Kontakt finden Sie meist auf der Internetseite Ihrer Stadt oder Gemeinde. Die Wahlbenachrichtigung ist dafür noch nicht nötig. Briefwahlunterlagen können bis zum Freitag vor der Wahl, den 24. Mai 2019 bis 18 Uhr beantragt werden.
  2. Wahlbenachrichtigung: Spätestens am 05. Mai 2019 erhalten alle Eingetragenen eine Wahlbenachrichtigung. Wenn Sie bis dahin keine haben, sollten Sie sich mit Ihrer Gemeinde in Verbindung setzen.
  3. Briefwahl Prozess: Ihre persönliche Stimme auf dem Wahlzettel ankreuzen und den Zettel in den blauen (Stimmzettelumschlag) stecken und zukleben. Die „Versicherung an Eides statt zur Briefwahl“ unterschreiben und den Wahlschein zusammen mit dem blauen Stimmzettelumschlag in den roten Wahlbriefumschlag stecken. Diesen unfrankiert abschicken. Wichtig: Der Brief muss bis zum 26. Mai angekommen sein – d.h. um sicher zu gehen, sollte der Brief spätestens am Mittwoch, den 22. Mai in die Post.

Mehr Informationen zu den Europawahlen 2019 finden Sie auf den Seiten der bpb …