Home
Aktuelles
Termine
Nachrichten
Newsletter
Gottesdienstordnung
Pfarrbrief
Pfarrgemeinde
Pfarrkirche
Brenig
Jugend
Bücherei
Archiv
Gästebuch
Kontakt
Sitemap
Impressum


Sie befinden sich hier: Aktuelles  ->  Nachrichten

 

Neuigkeiten, aktuelle Nachrichten und allgemeine Informationen aus und für die Pfarrgemeinde St. Evergislus Brenig:

 


24.04.2015

Kochen mit frischen Kräutern aus der Region

Eine Veranstaltung der Gemeindesozialstelle Brenig im Rahmen der Reihe "Tischgespräche"

Eine nette Möglichkeit der verbindenden Begegnung steht unter dem Motto "Tischgespräche". Die Tischgespräche finden über das Jahr verteilt zu verschiedenen Themen statt.

 

Beim nächsten Tischgespräch am 19. Mai um 18:30 Uhr im Pfarrheim St. Evergislus in Brenig gibt es Interessantes und Wissenswertes zu Kräutern aus der Region. Sie erfahren, was man damit in der Küche machen kann.

Eine Veranstaltung der Gemeindesozialstelle "Lebensnah - Aktiv vor Ort" St. Evergislus.  Kostenbeitrag: 8 €. 

Mehr ...

 

Anmeldung wird erbeten in der Gemeindesozialstelle Brenig, Tel. 02222 / 9299205, Fax: 02222 / 935524,
E-Mail: lebensnah[AST]sanktevergislus.de.

 


23.04.2015

Tanz in den Mai

Am Donnerstag, 30. April, laden der Breniger Junggsellenverein und der Ortsausschuss Brenig ein zur Krönung des Maipaares Marisa Landsberg und Richard Schröder. Das Programm wird u.a. gestaltet mit Auftritten der Breniger Kindergärten "Pusteblume" und "Raupe". Begleiten Sie das neue Maipaar in den Mai ab 17:30 Uhr Auf dem Ploon, direkt vor der Kirche.
Die Breniger Junggesellen und der Ortsauschuss Brenig freuen sich auf Sie!
JGV Brenig ...


10.04.2015

Rennfahren wie die Profis:

Brenig FunNight am 24. April

 

Ob geschickte Fußballdoppelpässe an der XBox, riskante Überholmanöver beim Autorennen an der Großleinwand oder sportliche Betätigung an der Wii. Es ist für alle etwas dabei.
Rennfahren mit original Rennschalensitzen! Fühle Dich wie die richtigen Rennfahrer!
Wer es lieber "analog" mag, der spielt Streetball und Tischtennis. Spannung pur verspricht diese FunNight mit der richtigen Verpflegung: Pizza. Das alles und vieles mehr findet Ihr bei der Fun-Night für Kinder und Jugendliche ab dem dritten Schuljahr.

Am Freitag, den 24. April veranstaltet das Internetteam Brenig diese BRENIG fun NIGHT im ganzen Pfarrheim, Haasbachstr. 2 in Brenig, ab 18:00 bis 22:00 Uhr.  Natürlich kann auch gechattet und gesurft werden. Es ist also wieder richtig was los für Kinder und Jugendliche in Brenig.
Der Eintritt ist frei, Pizza und Kaltgetränke gibt es für 1 €!

Kommt vorbei!


07.04.2015

"Bergkultur" - Nachwuchsbandfestival in Brenig

Die katholische Leiterrunde St. Evergislus bietet bei "Bergkultur" jungen Bands die Möglichkeit, sich und ihr Können vor breiten Publikum vorzustellen. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen der Leiterrunde der katholischen Jugend Brenig haben dabei die Planung, Organisation und Durchführung selbst in die Hand genommen. Das Projekt soll Musikinteressierten und vor allem Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit geben, neue Bands und Musik für sich zu entdecken.
Gleichzeitig bietet die "Bergkultur" den jungen Musikern eine Plattform, um vor größerem Publikum Erfahrungen zu sammeln und sich mit anderen Musikern im gleichen Alter auszutauschen. Ein solches Projekt wird möglich mit der Unterstützung des Fördervereins St. Evergislus Bornheim-Brenig.

"Bergkultur" findet statt am 16. Mai 2015 im Pfarrheim St. Evergislus, Bornheim-Brenig, Haasbachstraße 2 ab 19:30 Uhr (Einlass ab 18:30 Uhr) bis ca. 0 Uhr!
Hier folgt nun eine vorläufige Bandübersicht der diesjährigen Bergkultur:

Oslo (Hürth)
Oslo ist eine vierköpfige Band aus Hürth, die seit Anfang des Jahres zusammen Musik machen. Sie spielen ihre eigenen Songs.
Musikrichtung: Indie/Alternative (Nirvana)
Facebook: https://www.facebook.com/OsloOfficial

Wasted future (Bornheim)
Wasted future ist eine vor vier Jahren gegründete Band aus dem Vorgebirge. Die Musik von  Lino, Max, Yannick und Leon lässt sich als eine Fusion aus Rap, Punk und rauem Rock beschreiben.
Facebook: https://www.facebook.com/wastedfutureband

Weitere Bands folgen ...


26.03.2015

Evergislusbote 1/2015

Osterfreude von innen her

 

"Ostern, das bestätigen sicher die meisten von uns, verändert den Menschen von außen her, denn äußere Einflüsse machen den Alltag wieder angenehmer. Der Schnee ist getaut, die Bäume beginnen zu blühen, bunte Eier bringen Farbe in unser Leben und nette, kleine Osterhäschen erfreuen das Gemüt. Fragt man Passanten in den Fußgängerzonen unserer Städte, was wir an Ostern eigentlich feiern, so erhält man größtenteils die Antwort: 'den Frühlingsanfang!' ..."
Was Ostern aber auch von innen her bewirken kann, hat Pastoralreferent Martin Grote versucht zu ergründen. Lesen Sie weiter in unserer aktuellen Osterausgabe des Breniger Evergislusboten.

 

In dieser Ausgabe des Evergislusboten präsentieren wir wieder eine ganze Reihe von Berichten, Informationen und Veranstaltungshinweisen.

 

Viel Spaß beim Lesen, ein gesegnetes Osterfest, und ein herzliches „Willkommen“, wo immer Sie auch hinkommen, wünschen wir Ihnen von Herzen!

Herzlichst Ihre Redaktion!

 

Evergislusbote 1/2015 als eBook zum Lesen am Bildschirm ...

Evergislusbote 1/2015 als PDF zum Herunterladen ...


25.03.2015

Kontaktadressen für Brenig 2015

Eine Liste mit aktuellen und wichtigen Kontaktadressen für Brenig erscheint einmal im Jahr aktuell in der ersten Jahresausgabe des Evergislusboten (ab der Ausgabe 1/2014).

 

Die aktuelle Adressenliste ist jetzt online!

Diese Liste für 2015 können Sie sich auch hier herunterladen ...


13.03.2015

C - polizeiliche Kriminalprävention

Internetkriminalität: Faltblattsammlung für Eltern

Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes - Die Sammelmappe "Klicks-Momente" für Eltern ergänzt das bestehende Angebot der Polizeilichen Kriminalprävention zum Themengebiet "Mediensicherheit". Darin werden Online-Probleme wie Cybermobbing und -grooming, Urheberrechtsverletzungen, Verhalten in Sozialen Netzwerken oder jugendgefährdende Inhalte behandelt. Das Besondere ist, dass die einzelnen Faltblätter nicht nur Empfehlungen enthalten, die sich an Eltern und Erziehungsverantwortliche richten, sondern auch die Kinder im Blick haben. Zur Unterstützung der Erwachsenen wurden zu einigen Themenbereichen die Tipps so formuliert, dass sie direkt an Kinder weitergegeben werden können.

mehr...

 

www.polizei-beratung.de


09.03.2015

Zeltdorf 2011

Die Anmeldungsfrist läuft!

 

Der Winter ist noch nicht vorbei, und die Breniger planen schon den Sommer: vom 27. Juli bis 5. August 2015 fahren sie wieder zusammen mit vielen Kindern und Jugendlichen zwischen 9 und 13 Jahren ins Zeltdorf nach Harpstedt mit viel guter Laune, noch mehr Spaß und viel 'Action'!

Du möchtest dabei sein? Dann nichts wie ran! Lade Dir hier die Anmeldeunterlagen herunter, fülle sie aus und schicke sie von Deinen Eltern unterschrieben rechtzeitig bis spätestens zum 30. März 2011 an das Pfarrbüro in Brenig!

Wir freuen uns auf Dich!

Deine Breniger Leiterrunde

Anmeldung zum Zeltdorf 2011 ...

 


06.03.2015

C: polizeiliche Kriminalprävention

YouNow: Vom Kinderzimmer ins Netz

Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes - Ein Video von sich live ins Internet stellen und von anderen Nutzern gleich kommentieren lassen - die seit Ende 2014 auch in Deutschland verfügbare Plattform "YouNow" macht es möglich. Gerade Kinder und Jugendliche nutzen sie besonders häufig. Viele jedoch bedenken nicht, dass hinter anderen Nutzern beispielsweise Pädophile verbergen können. Aber auch Cybermobbing oder Cyberstalking lassen sind dank der Plattform kinderleicht möglich. Jugendliche sollten daher einige Regeln bei der Nutzung solcher Dienste beachten:

 

- Sei geizig mit Informationen. Gib immer nur das Nötigste von Dir preis. Verwende auch, wenn möglich, ein Pseudonym statt deines realen Namens.

- Teile nie deine Kontaktdaten (Handynummer oder Adresse) im Netz mit.

- Brich den Kontakt ab, wenn Du unangenehme, beleidigende oder anzügliche Nachrichten und Kommentare erhältst.

- Wende dich in solchen Fällen an eine Person deines Vertrauens.

- Beachte:  Wer nicht nur von sich selbst Live-Aufnahmen ins Netz stellt, sondern auch absichtlich oder unabsichtlich andere Personen mit filmt, die damit nicht einverstanden sind, verstößt gegen deren Recht am eigenen Bild und kann sich strafbar machen.

- Mehr Tipps, beispielsweise zu Cybermobbing ...

 

www.polizei-beratung.de


27.02.2015

Vorsicht vor Trickbetrügern an der Haustür

Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes - Sie treten in ganz unterschiedlichen Rollen auf: Mal geben sie sich als seriös gekleideter Geschäftsmann aus, mal werden sie als Handwerker in Arbeitskleidung, als Hilfsbedürftiger oder sogar als angebliche Amtsperson vorstellig. Betrüger an der Haustür haben es besonders häufig auf Senioren abgesehen, die sich in ihren vier Wänden vermeintlich sicher fühlen. Ziel dieser unliebsamen Besucher ist es, in die Wohnung gebeten zu werden. Dort wollen sie unbemerkt Geld und Wertsachen stehlen. mehr...

 

Die Tipps der Polizei helfen Ihnen, sich vor ungebetenem Besuch zu schützen:

- Schauen Sie sich Besucher vor dem Öffnen der Tür durch den Türspion oder durchs Fenster genau an.
- Öffnen Sie die Tür nur bei vorgelegtem Sperrriegel.
- Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Bestellen Sie Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist.
- Verlangen Sie von Amtspersonen grundsätzlich den Dienstausweis und prüfen Sie ihn sorgfältig auf Druck, Foto und Stempel.
- Rufen Sie im Zweifel vor dem Einlass die entsprechende Behörde an. Suchen Sie deren Telefonnummer selbst heraus.
- Lassen Sie nur Handwerker in Ihre Wohnung, die Sie selbst bestellt haben oder die von der Hausverwaltung angekündigt worden sind.

 

Broschüre "Goldener Herbst": Die Broschüre beschreibt verschiedene Kriminalitätsformen, bei denen ältere Menschen vergleichsweise häufig zu Schaden kommen. Dazu gehören insbesondere Betrugsdelikte, im Zusammenhang etwa mit Haustürgeschäften, beim so genannten Enkeltrick oder bei Kaffeefahrten.

 

www.polizei-beratung.de


18.02.2015

FAHRRADPASS-App

Sicher durch die Radsaison

Stuttgart – Bald beginnen das Frühjahr und damit auch die Radsaison. Doch wenn die ersten Sonnenstrahlen Lust aufs Radfahren machen, schlagen auch Fahrraddiebe zu. Ist das Rad weg, kann ein polizeilicher Fahrradpass dabei helfen, das gestohlene Fahrrad wiederzufinden. Diesen Fahrradpass gibt es auch als kostenlose App für iPhones sowie Smartphones mit Android-Betriebssystem. Mit der FAHRRADPASS-App lassen sich alle wichtigen Merkmale eines Fahrrads bequem verwalten und bei Diebstahl elektronisch schnell an Polizei und Versicherung weiterleiten. Doch damit es gar nicht erst zu einem Diebstahl kommt, sollten Fahrradbesitzer ihr Rad gut sichern. ...
weiter ...

 

Faltblatt "Guter Rat ist nicht teuer. Und der Verlust Ihres Rades?" ...
Weitere Informationen: http://www.polizei-beratung.de

 


11.02.2015

Jeder Mensch ist einmalig und besitzt eine unverfügbare, unantastbare Würde.

Der Caritasverband Rhein-Sieg

Der Caritasverband hilft vorrangig den Menschen, die in ihrem persönlichen Umfeld oder im sozialen Sicherungssystem keine ausreichende Hilfe finden.

Erfahren Sie mehr ...

 

Familie und Gesundheit
Unser Leben ist vielfältig und bunt und verfügt idealerweise über ein hohes Maß an Selbstbestimmung. Es ist aber auch nicht frei von belastenden Ereignissen, schwierigen Lebensphasen oder auch dauerhaften gesundheitlichen Einschränkungen. (weiter ...)

 

Leben im Alter und bei Krankheit
Dass die Gesundheit ein großes Geschenk ist, wird uns Menschen vielfach erst dann bewusst, wenn es einmal anders ist. (weiter ...)

 

Lebensräume für Menschen mit Behinderungen
Die eigene Wohnung, das Wohnheim mit dem persönlichen Zimmer sowie das Wohnumfeld sind zentrale Lebensräume für Menschen mit geistiger Behinderung. (weiter ...)

 

Sollten Sie Unterstützung brauchen oder Fragen haben, rufen Sie uns unter der zentralen Rufnummer 02241 1209-0 an, wir informieren Sie gerne über unsere Arbeit.

 

Homepage Caritasverband Rhein-Sieg

 


nach oben